Kältespray

Kältespray

Kältespray wird bei zahnärztlichen Untersuchungen eingesetzt, um die Vitalitätsprüfung einzelner Zähne vorzunehmen. Das Spray erreicht Kühltemperaturen unter -40 Grad Celsius, welche einen zuverlässigen Kältetest ermöglichen. Für gewöhnlich ist den in Druckbehältern abgefüllten Aerosolen ein erfrischender Aromastoff beigemischt.

Unser Service-Team beantwortet gern alle Fragen zu den Kältesprays. Des Weiteren finden sich Infos am Ende dieser Seite.

1 Artikel

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
  1. Monoart Kältespray, dentale Vitalitätsprüfung bis -45°C, 200 ml Dose

    Artikel Nr: EUR-FR030

    Das Kältespray zur Vitalitätsprüfung im Dentalbereich mit Minze-Geschmack.

    Mehr erfahren
    CHF 6.74 inkl. MwSt. CHF 5.66 exkl. MwSt.
    zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit: 2-3 Tage

    Versandgewicht 3.000 kg
    CHF 33.69 pro 1 Liter (l)

1 Artikel

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge

Kältespray – für die dentale Vitalitätsprüfung

Unter dem Kältetest versteht der Zahnarzt die Prüfung der Sensibilität eines Zahns. Zu diesem Zweck wird Kältespray auf ein Trägermedium, wie ein Schaumstoffpellet oder Wattestäbchen aufgetragen. Dieses kann präzise an den zu testenden Zahn geführt werden. Anhand der Reaktionszeit und der Stärke der Reaktion auf den Kältereiz kann der Zahnarzt abschätzen, ob ein Zahn noch lebendig oder bereits vollständig abgestorben ist. Dieser Vorgang erlaubt Rückschlüsse auf das Vorhandensein von Karies oder mögliche Erkrankungen. Auch der Erfolg vorgenommener Eingriffe - wie beispielsweise Wurzelbehandlungen - kann so überprüft werden. Für eine abschließende, belastbare Diagnose ist in der Regel ein zusätzliches Röntgenbild erforderlich.