Sicheres Einkaufen
Sicheres Einkaufen
Kauf auf Rechnung
Sprechstundenbedarf kostenlos abrechnen
Kauf auf Rechnung

Nützliche Vorsichtsmaßnahmen für Aktivitäten bei sommerlicher Hitze

Bei sommerlichen Aktivitäten immer ans Abkühlen denkenWenn es im Sommer endlich heiß wird und die Sonne scheint, ist die Zeit gekommen, mit der Familie oder Freunden etwas im Freien zu unternehmen. Wie wäre es mit einer Radtour zum Badesee, einem Schwimmbadbesuch mit den Kindern oder einem idyllischen Picknick im Grünen? Damit alle Beteiligten unbeschwert das schöne Wetter genießen können, sollten einige Vorsichtsmaßnahmen nicht außer Acht gelassen werden.

Einen kühlen Kopf behalten

Keine Frage, Sonnenschein macht glücklich. Wer sich der Sonne jedoch zu lange ungeschützt aussetzt, riskiert eine Überhitzung. Vor allem wenn Kopf und Nacken für längere Zeit direkt von der heißen Sommersonne bestrahlt werden, besteht die Gefahr einer Heliosis - es droht ein Sonnenstich. Wird auf die ersten Symptome nicht umgehend reagiert, kann es sogar zum lebensgefährlichen Hitzekollaps kommen.

Unser Organismus kündigt eine beginnende Überhitzung durch Schwindel und Kopfschmerzen an, wobei es auch zu Erbrechen und starker Ermattung kommen kann. Betroffene sollten sofort in den Schatten gebracht werden. Treten bereits starke Schwindelgefühle oder Bewusstseinsstörungen auf, muss unbedingt der Rettungsdienst verständigt werden. Gehen Sie kein Risiko mit Ihrer Gesundheit ein!

Zum Glück ist es meist nicht schwer, sich kühl zu halten. Besonders wenn es selbst im Schatten unangenehm warm ist und kein See, Planschbecken oder Swimmingpool in der Nähe, können kühlende Sprays, Gels oder Cool-Packs dabei helfen, nicht zu überhitzen.

Hitzekrämpfe können eine weitere Begleiterscheinung sommerlicher Aktivitäten sein. Sie sind meistens die Folge starken Schwitzens bei hohen Temperaturen. Der Körper kann dabei große Mengen an Wasser und Elektrolyten verlieren. Grundsätzlich sollte der Flüssigkeitsverlust bei sommerlichen Temperaturen durch regelmäßiges Trinken ausgeglichen werden. Treten schon Krämpfe auf, kann es helfen, salzhaltige Brühe, Suppen oder elektrolythaltige Getränke zu sich zu nehmen.

Eis oder eisgekühlte Getränken sind bei Flüssigkeitsmangel mit Vorsicht zu genießen, da der Organismus diese Substanzen bei der Verdauung auf Körpertemperatur erwärmen muss und dabei zusätzlich Energie verliert.

Den betroffenen Muskel zu kühlen, kann dabei helfen, Krämpfe zu unterdrücken. Sportler benutzen dafür beispielsweise krampf- und schmerzlinderndes Kältespray.

Für typisch sommerliche Blessuren gerüstet sein

In der Sommerzeit kommt es vor allem bei spielenden Kindern immer wieder zu typischen Blessuren. Wer in kurzen Hosen oder Badesachen herumtobt, fängt sich gern die ein oder andere Schürfwunde oder Prellung ein. Beulen und blaue Flecken lassen sich bspw. mit Kältespray oder Kälte-Sofort-Kompressen behandeln. Und was Abschürfungen oder kleine Schnittwunden angeht, reichen in der Regel einfache Pflaster aus, damit der sommerliche Spaß weitergehen kann. Vom einfachen Fingerpflaster über wasserfeste Pflaster, die beim Schwimmen und Duschen nicht abgehen, bis zu Sprühpflastern - für praktisch jeden Fall gibt es ein passendes Pflaster.

Um nicht dutzende von Pflasterpackungen mit an den Strand oder an den Badesee schleppen zu müssen, empfiehlt es sich, einfach eine handliche Erste-Hilfe-Tasche einzupacken. Diese gibt es in verschiedenen Größen - bspw. passend für den Fahrradkorb oder die Handtasche. Die Taschen enthalten jeweils eine Auswahl verschiedener Pflasterarten und -größen, nach Sorten einzeln verpackt. Dazu kommen noch weitere nützliche Hilfsmittel zur Ersten Hilfe, wie bspw. Verbandpäckchen, Einmalhandschuhe oder Kompressen.

Auf Hygiene-Notfälle vorbereitet sein

Wer kennt das nicht - beim Besuch im Wildpark hebt das Kind auf, was die Tiere fallenlassen, Parkbänke sind so verschmutzt, dass man sich nicht setzen möchte oder öffentliche Toiletten in furchtbarem Zustand verderben den Tag am Strand. Zum Glück gibt es Einweghandschuhe und handliche Desinfektionslösungen für Hände und Flächen, die problemlos in die Strandtasche oder das Reisegepäck passen. Desinfektionsmittel sind bspw. als flüssige Lösungen, vorpräparierte Wischtücher oder in Sprayflaschen abgefüllt erhältlich. Schnell die Handschuhe überziehen, das Desinfektionsmittel der Wahl gezückt und schon kann der Tag ohne Ekel weitergehen.

Genießen Sie den Sommer!

Wir wünschen Ihnen einen wunderschönen Sommer 2016 mit viel gutem Wetter und bester Laune bei Sport, Spiel und Freizeit!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

AUSGEZEICHNET.ORG